Home » Wir über uns » Wir

Wir

Matthias Drodofsky, Pastor

 Stell Dich bitte kurz vor.

Mein Name ist Matthias Drodofsky, ich bin verheiratet mit Charissa. Zu unserer Familie gehören außerdem zwei kleine Kinder: unser Sohn ist zweieinhalb Jahre und unsere Tochter ein Jahr alt. Aufgewachsen bin ich in Lörrach, nahe der Schweizer Grenze. Nach dem Abitur zog ich zum Theologiestudium nach Berlin. Nach kurzer Zwischenstation in Königs Wusterhausen wohnen wir mittlerweile in Zehlendorf und freuen uns Wannsee mehr und mehr kennenzulernen.

Welche Schwerpunkte/Ziele und Visionen hast Du für Deine zukünftige Arbeit in unserer Gemeinde?

Bei Gott ist jeder willkommen – so ist das Motto der Gemeinde. Ein gutes Motto und eine gute Aufgabe dies im Gemeindealltag zu verwirklichen. Dabei ist für mich zweierlei besonders wichtig: Zum einen, dass Gemeinde ein Ort ist, an dem sich Menschen aus unterschiedlichen Lebenssituationen aufgenommen und zuhause fühlen und der durch das liebevolle Miteinander anregt, die eigene Gottesbeziehung zu leben und zu vertiefen; und zum Anderen ist mir wichtig, Gemeinde mit Gesellschaftsbezug zu sein, das heißt, Gemeinde zu sein, die versucht die Botschaft des christlichen Glaubens lebensrelevant und sozial engagiert zu vertreten.

Wie kann man Dich erreichen?

Meine Bürozeiten sind: Dienstags und Donnerstags 10-13 Uhr Mittwochs 14-17.30 Uhr. Ansonsten per Telefon: im Büro unter der Nummer 805 05 890, sonst unter der Nummer  0173 1758 538

Oder per Mail: M.Drodofsky@baptisten-wannsee.de / Matthias.Drodofsky@baptisten-wannsee.de

Oder nach Absprache, oder nach dem Gottesdienst, oder Mittwochs beim Bibelgespräch (19.30 Uhr)oder bei einem persönlichen Besuch.

Gerald Keichel, Gemeindeleiter

Stell Dich bitte kurz vor.

Ich bin Gerald Keichel, 40 Jahre alt, verheiratet mit Bettina und Papa von 3 Kindern im Alter von 12, 9 und 7 Jahren. Wir leben als Familie in Nikolassee – in der Nähe der Gemeinde. Ich habe BWL studiert und arbeite seit vielen Jahren für eine große Unternehmensberatung – in einer ‘exotischen Rolle‘. Als sogenannter Großgruppenmoderator helfe ich Unternehmen dabei, Abstimmungs- und Entscheidungsprozesse zu beschleunigen. Als „frisch gebackenes“ Mitglied der Gemeindeleitung kann ich mir gut vorstellen, die in meinem Beruf erworbenen Fähigkeiten und Erfahrungen noch stärker in die Gemeinde einzubringen und damit die Entwicklung der Gemeinde spürbar zu unterstützen.

Wie lange bist Du schon in der Gemeinde Wannsee und wie bist Du in diese Gemeinde gekommen?

Zur Gemeinde Wannsee gehöre ich seit Kindheitstagen. Anfangs waren wir – wie alle Wannseer – in Schöneberg beheimatet, bis dann die Stationsgemeinde in Wannsee gegründet wurde. Ich bin zur Jugend-Gruppe und zum Gemeindeunterricht nach Schöneberg gegangen, habe 8 Jahre die Jungschar-Gruppe in Wannsee geleitet und mich mit 18 Jahren taufen lassen. Zusätzlich zur Gemeindeleitung engagiere ich mich im Technik-Team Wannsee und bei unserem Flüchtlingsprojekt.

Welche Schwerpunkte/Ziele und Visionen hast Du für Deine Mitarbeit in der Gemeindeleitung ?

Meine Vision:Alle, die zur Gemeinde kommen, fühlen sich geliebt und gebraucht – jeder hat seinen Platz, bringt seine Begabungen ein. Wir „umarmen“ die Not um uns herum und versuchen im Rahmen unserer Möglichkeiten, uns wie Jesus zu verhalten.

Wie kann man Dich erreichen?

Am besten erreicht Ihr mich unter gerald.keichel@baptisten-wannsee.de
 

Dr. Tanja Hitzblech

Stell Dich bitte kurz vor:

Ich, Tanja Hitzblech, bin 41 Jahre alt, ursprünglich aus dem Ruhrgebiet und in einer Baptistenfamilie aufgewachsen. Inzwischen bin ich glückliche Wahl-Berlinerin bzw. Wannseerin und seit 20 Jahren verheiratet und Mutter von zwei Kindern. Ich bin Dipl. Pädagogin im Schwerpunkt Erwachsenenbildung und Gerontologie, seit vielen Jahren als wissenschaftliche Mitarbeiterin in unterschiedlichen Projekten und Arbeitsbereichen an der Charité und zurzeit als Projektkoordinatorin des neuen Modellstudiengangs Medizin tätig.

Wie lange bist Du schon in der Gemeinde Wannsee und wie bist Du in diese Gemeinde gekommen?

Ich bin seit Beendigung meines Studiums 1996 in der Gemeinde Wannsee. Ich bin aus familiären und beruflichen Gründen von Gelsenkirchen nach Berlin gezogen. Die Wahl fiel zunächst auf diese Kirchengemeinde, weil wir eine Gemeinde suchten, die möglichst nah zu unserem Wohnort ist. Ziemlich schnell fühlten wir uns dann in der Gemeinde willkommen und zu Hause. Bis heute arbeite ich an unterschiedlichen Stellen (wie z.B. Teenkreis, Chor, Gottesdienstgestaltung) mit.

Welche Schwerpunkte/Ziele und Visionen hast Du für Deine Mitarbeit in der Gemeindeleitung ?

Als neu gewähltes Gemeindeleitungsmitglied habe ich noch nicht die eine Vision vor Augen. Ich möchte aber gerne gemeinsam mit den anderen aus der Gemeindeleitung daran arbeiten, dass wir als Gemeinde weiterhin dafür eintreten, eine glaubende und lebendige Gemeinschaft zu sein, die Gott in den Mittelpunkt stellt und in der jede/r seinen Glauben leben, daran wachsen und sich einbringen kann. Für mich ist Gemeindearbeit ein dynamischer Prozess. Und ich bin gespannt darauf, was Gott mit uns und jedem Einzelnen vorhat.

Wie kann man Dich erreichen?

Wer mich erreichen möchte, kann dies gerne unter   tanja.hitzblech@baptisten-wannsee.de

  

Iris Hoffmann

Stell Dich bitte kurz vor:

Iris Hoffmann, noch 59, verheiratet mit Peter, 2 erwachsene Kinder+3 Enkelkinder, die alle in Süddeutschland leben, mich aber Skypen gelehrt haben

Wie lange bist Du schon in der Gemeinde Wannsee und wie bist Du in diese Gemeinde gekommen?

Durch die berufliche Situation meines Mannes sind wir oft umgezogen und als wir vor 10 Jahren von München nach Berlin gezogen sind, haben wir wieder eine Baptistengemeinde gesucht und sind nach einer kurzen Zeit des >Church-Hoppings< in Wannsee 'hängengeblieben'.

Die Offenheit und Freundlichkeit, das Zugewandtsein der Gemeinde hat es uns sehr leicht gemacht, sich schnell heimisch und angenommen zu fühlen. Theologisches fragen/hinterfragen zu dürfen und den Blick über den Tellerrand zu werfen haben ein Übriges dazu getan, Wannseer zu werden.

In München habe ich 10 Jahre in der Gemeindeleitung mitgearbeitet, war mit meinem Mann auch immer übergemeindlich engagiert. Hier in Wannsee bin ich mit im Moderatorenteam und beim Segensgebet dabei.

Welche Schwerpunkte/Ziele und Visionen hast Du für Deine Mitarbeit in der Gemeindeleitung ?

die Ewigkeit spüren -und sehen- im Gegenwärtigen - und das in jedem Menschen, das ist Herausforderung und Auftrag in einem, dem ich mich gerne stellen möchte. Und ich lass mich überraschen, was Gott an dieser Stelle mit uns als Gemeindeleitung gemeinsam und mit jedem einzelnen, auch mit mir, vorhat!

Wie kann man Dich erreichen?

Gerne bin ich erreichbar für Anregungen/Kritisches/Segensreiches ... unter iris.hoffmann@baptisten-wannsee.de

  

 

Theo Weyandt

Stell Dich bitte kurz vor:

Theo Weyandt, 62 J; aufgewachsen in einem kleinen Dorf im Siegerland. Christlich "sozialisiert" über die ev. Landeskirche (Taufe/Konfirmation) wie auch eine kleine Gemeinde vor Ort mit freikirchlicher Prägung. Entscheidung zu verbindlichem Leben des christlichen Glaubens als Teenager. Viele Jahre Engagement in einem überregionalen Jugendchor mit Einsätzen im In- und Ausland.
Verheiratet mit Eva Weyandt (Übersetzerin), 2 erwachsene Kinder. Nach Studium (Betriebswirtschaftlehre) in Siegen, Hagen und Köln berufliche Tätigkeit (Finanzbereich) in Köln, Frankfurt, Stuttgart und jetzt Berlin. An den jeweiligen Standorten waren meine Frau und ich Mitglieder und Mitarbeiter in örtlichen Freikirchen.

Wie lange bist Du schon in der Gemeinde Wannsee und wie bist Du in diese Gemeinde gekommen?

Die Gemeinde Wannsee habe ich 2002 kennengelernt nachdem wir als Familie nach Berlin gezogen sind. Überzeugt hat mich das einladend hell, geschmackvoll und professionall gestaltete Kirchengebäude, die offene Atmosphäre im und nach dem Gottesdienst und in den Predigten die intellektuell anspruchsvolle Übersetzung der biblischen Botschaften in unsere Zeit.

Welche Schwerpunkte/Ziele und Visionen hast Du für Deine Mitarbeit in der Gemeindeleitung ?

Christliche Gemeinde sehe ich als Ort der Begegnung von Christen und Nichtchristen. Der Austausch untereinander und das Hören auf die biblische Botschaft geben Impulse und wo nötig Trost oder Ermutigung für den Alltag. Dies zu ergänzen mit dem sozialen Engagements wie es mit den beiden Initiativen "Warme Mahlzeit" und "Willkommenstreff für Flüchtlinge" begonnen wurde, ist für mich der richtige Weg, als Christ und als Gemeinde zu überzeugen. Ich möchte dazu einen Beitrag leisten und hoffe, einen sensiblen Blick für die Wünsche und Bedürfnisse der Menschen zu haben, die in unsere Gemeinde kommen.

Wie kann man Dich erreichen?

Zu erreichen bin ich telef. unter 030 814 88887 oder per Mail: theo.weyandt@baptisten-wannsee.de

Die Tageslosung

Fürchte dich nicht, denn du sollst nicht zuschanden werden.
Jesaja 54,4
Durch den Glauben verließ Mose Ägypten und fürchtete nicht den Zorn des Königs; denn er hielt sich an den, den er nicht sah, als sähe er ihn.
Hebräer 11,27
 
Zur Zeit ist keine entsprechende Veranstaltung angekündigt.
« Dezember 2017 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31